Chemnitzer Handballerinnen sorgen für Überraschung

3. Liga Abstiegskampf geht trotz unerwartetem Sieg wieter

Markranstädt/Chemnitz. 

Markranstädt/Chemnitz. Paukenschlag in der 3. Handball- Liga! Die Frauen des HV Chemnitz haben am Samstag für eine riesengroße Überraschung gesorgt und beim Tabellenzweiten SC Markranstädt 26:22 (10:10) gewonnen. Zwar bleiben die Chemnitzerinnen auch nach dem zweiten Sieg in Folge mit 11:25 Punkten mitten im Abstiegskampf. Doch sie haben jetzt wieder alle Karten in der Hand, den Klassenerhalt zu schaffen. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt nur noch einen Zähler.

Mannschaft steckt Rückstand weg

"Meine Truppe hat von der ersten Minute an taktisch diszipliniert gespielt und sich komplett an die Marschroute gehalten", sagte HVC-Trainer Thomas Sandner. Zunächst lag Chemnitz 3:8 zurück, schaffte kurz vor der Pausensirene den Ausgleich (10:10). Nach dem Seitenwechsel sah sich Chemnitz aber 13:17 hinten (38.). "Von diesem Rückstand haben wir uns aber nicht aus der Fassung bringen lassen", schätzte Sandner ein. Vielmehr schaffte sein Team durch einen energischen Schlussspurt über die Stationen 18:18, 21:20 und 24:20 zwei Minuten vor Ultimo die Wende.

Drei Wochen Spielpause

Das nächste Punktspiel bestreiten seine Damen erst am 7. April zu Hause gegen Spitzenreiter HC Leipzig. "Damit haben wir jetzt drei Wochen Zeit, weiter an unserem taktischen Konzept zu feilen", sagte Sandner. Gegen Leipzig läuft seine Mannschaft als klarer Außenseiter auf. Doch danach folgen Spiele, in denen Chemnitz durchaus wieder punkten kann.