Chemnitzer Polizei stellt Verstöße fest

Verkehr Gestern fanden auf der Frankenberger Straße Kontrollen statt

chemnitzer-polizei-stellt-verstoesse-fest
Verkehrskontrolle. Foto: Harry Härtel/Haertelpress

Gestern Vormittag sind auf der Frankenberger Straße in Chemnitz Verkehrskontrollen durchgeführt worden. Dabei stellte die Polizei zwei Fahrer ohne Fahrerlaubnis, sechs mit einem Handy am Steuer und 13 ohne angelegten Sicherheitsgurt fest.

In einem Fahrzeug wurde außerdem ein in Betrieb genommenes Radarwarngerät entdeckt. Das hatte für ihn ein Bußgeld von 75 Euro und einen Punkt in Flensburg zur Folge. Als die Beamten es beschlagnahmen wollten, warf der Mann das Gerät auf den Fußweg und zerstörte es.

Bei einem anderen Fahrer wurde bei der Kontrolle festgestellt, dass er nicht nur während der Fahrt telefonierte sondern auch keine Fahrerlaubnis hatte. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet. Die Polizei stellte auch fest, dass gegen ihn bereits wegen anderer Verstöße ermittelt wurde.