window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Chemnitzer Polizeisportverein sagt Erzgebirgsrundfahrt ab!

Gesundheit Immer mehr Veranstaltungen - auch längerfristig geplante - werden abgesagt

Im Zuge der weiteren Verbreitung des Corona-Virus ist es jetzt die nächste Absage einer sportlichen Großveranstaltung erfolgt. Wie der Chemnitzer Polizeisportverein am Dienstag mitteilte, ist die 41. Auflage der Erzgebirgsrundfahrt abgesagt worden. Der Rad- Klassiker sollte am 10. Mai 2020 mit Start und Ziel vor dem Brauhaus Einsiedel wieder als Bundesligarennen ausgetragen werden. "Wir haben die Entscheidung nach Abwägung aller Faktoren in einer Beratung innerhalb des Organisationsteams getroffen. Die Gesamtumstände haben zudem aus unserer Sicht unumgänglichen Schritt geführt. Wir bedanken sich bei allen Sponsoren, Freunden und Helfern für ihre Unterstützung und freuen uns auf das nächste Jahr", sagte Präsidiumsmitglied und Pressesprecher Reinhard Walther.

 

Team P & S Metalltechnik  landet im Vorjahr Doppelsieg

 

Die Erzgebirgsrundfahrt gilt in Sportlerkreisen als sehr anspruchsvoller, aber auch beliebter Wettbewerb. Für 2020 hatten wieder Mannschaften aus ganz Deutschland gemeldet, um  an dem Rennen teilzunehmen.  Dabei hätten  sicherlich wieder   150 Pedaleure aufgesattelt. Auch das Team P & S Metalltechnik aus Oederan hatte seine Teilnahme avisiert. Dabei wollte das Team versuchen, den Doppelerfolg aus dem Vorjahr, damals gewann John Mandrysch vor Dominik Röber, zu wiederholen.