• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Corona-Lage in Chemnitz: Beschränkungen werden gelockert

corona Inzidenzwert bleibt auf stabilem Niveau

Die weiterhin niedrige Zahl an Neuinfektion lässt es zu, dass die Chemnitz die Corona-Beschränkungen leicht lockert. Oberbürgermeister Sven Schulze entschied, sowohl den 15-Kilometer-Radius für Einkäufe, Sport und Bewegung, als auch die nächtliche Ausgangssperre aufzuheben. Dies hatte er bereits am Freitag angekündigt.

Gemeinsame Anstrengung als Schlüssel zum Erfolg

Sven Schulze sagte dazu: "Durch die gemeinsamen Anstrengungen aller Chemnitzerinnen und Chemnitzer ist es gelungen, die Ansteckungszahlen in der Stadt zu senken. Dafür danke ich allen, die sich an die Regeln halten. Deshalb ist es möglich, diese ersten Einschränkungen aufzuheben. Dennoch ist es gerade in Hinblick auf die Mutationen wichtig, weiterhin vorsichtig zu sein und sich an die Regeln zu halten. Nur gemeinsam können wir die Zahlen weiter senken und dafür sorgen, bald weitere Beschränkungen zu lockern."

Fallzahlen bleiben konstant niedrig

Die Stadt Chemnitz veröffentlichte Montagabend den aktuellen Stand zur Corona-Situation in Chemnitz. Demnach gibt es in Chemnitz insgesamt bestätigte 9953 Fälle (54 mehr im Vergleich zu Freitag, den 12. Februar). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 50,3 (-2,1 Punkte im Vergleich zu Freitag, den 12. Februar). Verstorben sind 364 Personen (8 mehr im Vergleich zu Freitag, den 12. Februar). Im Krankenhaus liegen derzeit 114 Personen (genauso viele wie am 12. Februar), davon 20 auf der Intensivstation (sieben weniger im Vergleichzum 12. Februar). Betroffene Einrichtungen sind aktuell 5 Pflegeheime.

Die einzelnen Zahlen gibt es auf www.chemnitz.de/coronavirus (Fallzahlen gemäß RKI).