Corona: Rund 200 Menschen versammeln sich zur Protestveranstaltung

Corona "Querdenker" Bodo Schiffmann und Samuel Eckert in der Stadt

Am Dienstagnachmittag versammelten sich in Chemnitz am Roten Turm etwa 200 Personen zu einem Auftritt des bundesweit bekannten Anführers von Corona-Protesten, Bodo Schiffmann und Samuel Eckert. Schiffmann ist einer der führenden Köpfe der "Querdenken"-Bewegung und wollte Ende September schon einmal eine "Info-Veranstaltung" am Hartmannplatz abhalten. Diese Versammlung war jedoch bei der Stadt nicht angemeldet und fand dementsprechend nicht statt.

Die Stadtverwaltung hatte die Einhaltung des 1,50 Meter-Mindestabstandes zur Auflage gemacht. Sofern dieser Abstand nicht gewahrt werden könne, müssen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen einen Mund-Nase-Bedeckung tragen, so die Aussage eines Sprechers der Stadt. Die Polizei war mit mehreren Beamten vor Ort.