Crashers: Die Vorbereitung läuft

Eishockey Erste Testspieltermine sind bereits vereibart

crashers-die-vorbereitung-laeuft
Sportleiter Torsten Buschmann (Mi.) setzt weiterhin auf die Jugend. Foto: Andreas Seidel

Die Crashers basteln weiter an ihrer Mannschaft für die kommende Saison. Erst hatte Lars Schmohl seinen Vertrag im Küchwald verlängert und geht damit in seine vierte Crashers-Spielzeit. Der gebürtige Baden-Württemberger hatte im vergangenen Jahr nur neun Pflichtspiele absolviert und will nun wieder voll angreifen. Mit den beiden 17-jährigen Viktor Braun und Tobias Dietzsch rücken zudem die nächsten hoffnungsvollen Talente aus der hauseigenen Hockeyakademie in den Männerbereich auf.

Angreifer Braun war bereits mit einem Fördervertrag in Crimmitschau ausgestattet worden und brachte es im abgelaufenen Jahr auf insgesamt 45 Spiele, in denen er neun Tore und 30 Assists besteuerte. Der gebürtige Ilmenauer Dietzsch soll hauptsächlich in der DNL-Mannschaft eingesetzt werden. "Wir setzen stets auf unsere hervorragende Jugendarbeit", sieht Sportleiter Torsten Buschmann den einzig gehbaren Weg für den Eishockeystandort Chemnitz. Mit den beiden Youngstern zählt der Chemnitzer Kader derzeit 20 Spieler inklusive des Rückkehrers Pierre Ulbricht (Jungadler).

Verlassen haben den Küchwald Virch (Leipzig), Schulz (Rosenheim), Wolf und Löhmer (beide zurück nach Schönheide). Die Wölfe aus dem Erzgebirge werden künftig auch Gegner in der Oststaffel sein, der zehn Mannschaften angehören werden. Damit trifft Chemnitz neben Niesky, Jonsdorf und eben Schönheide auf drei ehemalige Drittligisten. Als Testspielgegner im Küchwald stehen Halle (10. September) und Pegnitz (17. September) fest.



Bewerten Sie diesen Artikel:4 Bewertungen abgegeben