Damen grüßen vom Platz an der Sonne

Handball HVC will am Sonntag nachlegen

In der Mitteldeutschen Oberliga fühlen sich die Damen der SG HV Chemnitz auf dem "Platz an der Sonne" sichtlich wohl, führt doch die Mannschaft von Trainer Thomas Sandner gemeinsam mit Marienberg und dem HC Salzland (alle 12:2 Punkte) diese vierthöchste Spielklasse an. Zuletzt wurde vor über 300 Zuschauern, über die mancher Zweitligist froh wäre, mit Aufbau Altenburg einer der heißesten Titelanwärter mit 26:25 bezwungen, wobei die Chemnitzerinnen die Partie nahezu komplett kontrollierten und das Endergebnis ein wenig über den Spielverlauf hinwegtäuscht. Nach Halbzeitführung waren Catrin Grützmann & Co. Anfang der zweiten Hälfte schon auf sieben Tore enteilt. Mit zehn Treffern (davon acht Siebenmeter) trug Neuzugang Stefanie Güter den Hauptanteil, doch auch Juliane Schuldes und die unermüdliche Anja Noack am Kreis glänzten. Am Sonntag steht das nächste Heimspiel gegen Haldensleben an. Beginn ist um 16.30 Uhr in der Hartmannhalle