Daniel Mixich verlängert bei den Niners

Basketball Mixich bleibt vorerst bis 2019 in Chemnitz

daniel-mixich-verlaengert-bei-den-niners
Da jubeln auch die Fans: Daniel Mixich bleibt in Chemnitz. Foto: Andreas Seidel

Seit drei Jahren gehört er zum Stamm der ProA-Mannschaft. Nun hat Daniel Mixich seinen Vertrag bei den Niners um weitere zwei Jahre bis 2019 verlängert. "Ich fühle mich hier unheimlich wohl. Chemnitz ist für mich eine zweite Heimat geworden", so der 19-jährige Berliner mit rumänischen Wurzeln.

Kaum in Chemnitz, schon im Stammkader

2014 war der Aufbauspieler vom RSV Eintracht Stahnsdorf nach Sachsen gewechselt und hatte sich sofort einen Stammplatz bei den Chemnitzer Profis erkämpft. In der abgelaufenen Spielzeit stand Mixich im Schnitt 15 Minuten auf dem Parkett, machte vier Punkte und steuerte 1,5 Assists bei.

Im Februar zwang ihn ein Syndesmoseriss zu einer längeren Pause. Doch schon in den Playoffs gegen Gotha kam der 1,83 Meter große Guard zurück. "Er hat noch viel Entwicklungspotenzial", ist sich Niners-Coach Rodrigo Pastore sicher.

Mit der Europameisterschaft im Hinterkopf

Mitte Juni wird Mixich zusammen mit Teamkollege Jonas Richter zum Auftaktlehrgang der deutschen U20-Nationalmannschaft nach Kienbaum reisen, um sich bei Trainer Henrik Rödl für die Junioren-Europameisterschaft zu empfehlen. Die findet vom 11. bis 24. Juli in Heraklion auf Kreta statt.

Richter wurde erst kürzlich zum ProA-Youngster des Monats April/Mai gewählt. Der 2,05 Meter große Center glänzte in den Playoffs mit 18 Minuten Spielzeit pro Match, in denen er 6,1 Punkte und 3,5 Rebounds auflegen konnte.

Der bisherige Chemnitzer Kader für die neue Saison

Michael Fleischmann, Malte Ziegenhagen, Jonas Richter, Daniel Mixich, Stefan Wess.