Das Geheimnis des Charismas

Körpersprache Erfolg hat, wer sich gut auf andere einstellen kann

John F. Kennedy und Barack Obama hatten oder haben es, unter den deutschen Politikern der Nachkriegszeit vielleicht am ehesten Willy Brandt: Charisma. Wenn man Menschen nach charismatischen Persönlichkeiten befragt, werden meist dieselben Namen genannt. Wenn man sich jedoch erkundigt, worin dieses Charisma bestehe, fällt kaum jemandem etwas ein. "Menschen mit einer besonderen Ausstrahlung können Gefühle absolut authentisch ausdrücken und an andere weitergeben", erklärt Stefan Verra, einer der bekanntesten und erfolgreichsten Körpersprache-Experten im deutschsprachigen Raum: "Wenn solche Charismatiker einen Raum betreten, verändert sich die gesamte Atmosphäre ins Positive - es wird quasi heller."

Die Ausstrahlung, so Stefan Verra, ist bei Charismatikern aber längst nicht alles. Charismatiker beziehungsweise besonders erfolgreiche Menschen könnten sich zudem sehr gut auf unterschiedliche Menschen und Situationen einstellen und ihr Verhalten daran anpassen. "Sie haben die Fähigkeit, die eigenen Emotionen und Gefühlsausdrücke optimal wiederzugeben. Menschen mit einer besonderen Ausstrahlung werden deshalb selten in ein Fettnäpfchen treten" Auch in peinlichen Situationen würden sich diese Menschen weniger hemmen. Sie würden versuchen, weniger zu überspielen und den anderen damit einen direkten Zugang zu ihren Emotionen geben, betont Verra. Dank dieser Sensibilität könnten charismatische Menschen schnell sehr tiefe emotionale Beziehungen zu anderen aufnehmen. Sie würden, so Verra, die Stimmung und Atmosphäre in Gruppen schnell erfassen und sich darauf einstellen: "Einzelnen Menschen begegnen sie wohlwollend und einfühlsam und geben ihnen das Gefühl, in diesem Moment die einzig wichtige Person auf der Welt zu sein."

Doch all das genügt noch nicht, um jemanden als charismatisch zu empfinden. Neben die Eloquenz muss die Körpersprache treten. Stefan Verra: "Wenn wir an besonders beeindruckende Politiker, Musiker oder Schauspieler denken, so fallen uns Menschen ein, die mit ihrem Körper ebenso ausdrucksstark sind wie mit ihren Worten." Vor allem aber passten sie sich in ihren Gesten und Gesichtsausdrücken dem Gegenüber automatisch an. Das mache sympathisch, der andere fühle sich in dieser Situation automatisch wohl. Das Fazit von Stefan Verra: "Jene Menschen sind am erfolgreichsten im Leben, die mit ihrer Körpersprache die höchste Variabilität an den Tag legen können - denn sie können damit die unterschiedlichen Gefühle von vielen Menschen wiedergeben."

www.stefanverra.com