Das ist der 15-millionste VW-Motor

Wirtschaft Diese Woche war Produktionsjubiläum im Chemnitzer Volkswagen-Werk

das-ist-der-15-millionste-vw-motor
Linienmeisterin Kerrin Tschakert und Ronny Viehweger, Mitarbeiter der Motorenmontage, beim letzten Montageschritt des Jubiläumsmotors. Foto: Volkswagen

Jubiläum im Chemnitzer VW-Werk: Diese Woche ist bei Volkswagen der 15-millionste in Sachsen gefertigte Motor seit dem Produktionsstart vor 29 Jahren vom Band gelaufen. Das Jubiläumsaggregat ist ein 1,0 Liter 3-Zylinder Erdgas-Motor für den eco up! von Volkswagen. "Unsere Chemnitzer Mannschaft hat seit 1988 mehr als 150 Anläufe von Motoren und Baugruppen hervorragend gemeistert", lobte Siegfried Fiebig, Sprecher der Geschäftsführung von Volkswagen Sachsen, die Chemnitzer Motorenbauer.

Die Maßnahmen, mit denen der Standort seinen Weg in die automobile Zukunft beschreibt, sind im Zukunftspakt definiert. Er sichert für die kommenden Jahre die Auslastung der Fertigung und gibt Planungssicherheit. "Auf dieser Basis lässt sich eine zukunftsweisende Strategie für den Standort Chemnitz ab 2025 entwickeln und umsetzen", so Fiebig weiter.

"Sachsen ist auch dank Volkswagen Auto-Land geblieben", bedankte sich Ministerpräsident Stanislaw Tillich für das Engagement im Freistaat. "Mit fünf Standorten und drei Marken ist der Konzern der größte Industriearbeitgeber und Wirtschaftsmotor in Sachsen. Auch mit Volkswagen wollen wir die Zukunft des Automobils sächsisch voranbringen."

Das Unternehmen entwickelt sich weiter

So setzt man bei Volkswagen parallel auch auf neue zukunftsorientierte Geschäftsfelder, mit denen das Zeitalter der e-Mobilität begleiten wird. Die Entwicklung des Autolandes Sachsen zur Elektromobilität sei kein Zufall, betonte Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt. Sie werde von vielen Sachsen mitgestaltet. Das geschehe in den Werken von VW und seiner Zulieferer. Aber auch in den 50 sächsischen Forschungseinrichtungen, die sich mit Fahrzeugtechnik befassen. Und nicht zuletzt an den Hochschulen in Zwickau und Chemnitz bei der Ausbildung der nötigen Fachkräfte.

Die rund 1.650 Mitarbeiter am Chemnitzer VW-Standort stellen täglich unter anderem rund 3.200 Drei- und Vierzylinder TSI-Motoren her. Der erste Volkswagen Motor, ein 1,3 Liter Motor für den damaligen Wartburg, wurde im April 1988 in Chemnitz gebaut.