Dauerkarte für 50 Euro: So werden die Filmnächte 2020

Filmnächte Planungen laufen auf Hochtouren - Zweites Ferienkino geplant

Vom 2. Juli bis 30. August 2020 gehen die Filmnächte Chemnitz in ihre zehnte Saison. "Unsere Planung läuft bereits jetzt auf Hochtouren", sagt Festivalleiter Michael Claus. Mit Chris de Burgh sowie Lynryd Skynryd sollen auch wieder internationale Stars auf dem Theaterplatz begrüßt werden. Darüber hinaus soll es auch bei der zehnten Auflage der Filmnächte Chemnitz eine Neuauflage der Konzertreihe "Classics unter Sternen" geben. Die Vogtland Philharmonie unter Generalmusikdirektor Stefan Fraas bietet am 22. August 2020 erneut eine Film-Edition mit Melodien und Songs aus Kino-Filmen und Serien, unterlegt mit den passenden optischen Ausschnitten.

Kooperation mit dem Schlingel-Festival wird fortgeführt

Auch die Kooperation mit dem Filmfestival Schlingel soll 2020 fortgeführt werden. Im Januar sollen die nächsten Ideen und Schritte für das Ferienkino geplant werden. "Aktuell suchen wir Unterstützer und sind dazu mit regionalen privaten wie städtischen Unternehmen im Gespräch. Wenn wir ausreichend Partner gefunden haben, um die Kosten zu decken, möchten wir im kommenden Jubiläumsjahr gern 15 Tage Ferienkino machen und dabei 40 Filme auf die im Vergleich zu 2019 doppelt so große LED-Wand bringen", kündigt Michael Claus an. Neue Wege gehen die Filmnächte im kommenden Jahr mit einer Dauerkarte: Für einmalig 50 Euro kann man im kommenden Sommer jeden Kino-Film besuchen - nach aktuellem Plan mehr als 60 Vorstellungen, so der Festivalleiter.