• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Demo: 3.500 Menschen folgen Aufruf von Pro-Chemnitz

Polizei Bilanz: Keine Verletzten und 18 Strafanzeigen bei Demonstration

Am gestrigen Freitagabend demonstrierte die rechts-populistische Bürgerbewegung "Pro Chemnitz" erneut in der Chemnitzer Innenstadt. Rund 900 Kräfte der Polizei, mit Unterstützung von Beamten aus Brandenburg und der Bundespolizei, waren im Einsatz. Eine Reiterstaffel der sächsischen Polizei und Wasserwerfer waren darunter. Insgesamt versammelten sich etwa 3.500 Demonstranten, teilt die Polizei am späten Freitagabend mit.

Von 18.45 Uhr bis 20.30 Uhr dauerte die Versammlung an. Sie lief störungsfrei ab. 18 Straftaten wurden bislang bei der Polizei zur Anzeige gebracht. "Vorwiegend wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz sowie das Waffengesetz. Mehrere Versammlungsteilnehmer führten Schutzbewaffnung mit sich, wie zum Beispiel Quarzhandschuhe oder Vermummungsgegenstände. Weiterhin hatte ein 26-Jähriger eine Kette mit einem Hakenkreuz-Anhänger getragen, woraufhin Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen wurde", so die Polizei Chemnitz.

Es kam gegen 21.15 Uhr zu einer Auseinandersetzung von mehreren Personen auf der Schlossteichinsel, wobei eine Person verletzt wurde. Die Ermittlung dauern noch an.



Prospekte