Den Klängen auf der Spur

Mozartkinder Am Sonntag Musik hören und erleben

Auf den Klangpfad können sich am Wochenende Jung und Alt in der Galeria Kaufhof begeben. Zu deren verkaufsoffenen Sonntag lädt die Sächsische Mozartgesellschaft zwischen 15 und 17 Uhr ein, Musik zu hören, zu erleben und Instrumente kennenzulernen. Stationen mit Horn, Oboe, Klavier, Geige, Flöten und viele weitere werden im Haus verteilt sein. "Wir betreiben dort aktiv Bildungs- und Jugendförderung", sagt Franz Streuber von der Chemnitzer Mozartgesellschaft. "Unser Klangpfad ist aber altersunabhängig. Es kam schon vor, dass eine Tochter ihre erste Geige in der Hand hielt und ein Opa sich erinnerte, doch den Kontrabass wieder einmal vom Dachboden zu holen." An diesem Nachmittag wird auch das Blasensemble der "100 Mozartkinder" mit seinen Interpretationen von Volksliedern zu hören sein. Bis 2018, so nahm es sich die Mozartgesellschaft vor gut vier Jahren vor, sollen 100 Mozartkinder gefördert werden. Nach nicht einmal der Hälfte der Zeit liegt die Gesellschaft gut im Plan: Inzwischen sind schon 53 Kinder im Projekt. Hier nehmen sie nicht nur am Ensembleunterricht teil, sondern bekommen auch Gelegenheit zu Konzert- und Theaterbesuchen und Probe- und Konzertfahrten nach Salzburg, Prag oder ins italienische Rovereto. Das wichtigste dabei, so Streuber, sei die unmittelbare Vermittlung und das Erleben von Musik. Mozartkinder können durch Eltern, Lehrer, Großeltern oder andere vorgeschlagen werden. Und vielleicht ist beim wochenendlichen Besuch des Klangpfades ja schon eines der nächsten unentdeckten Talente dabei.