• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Den Parksommer noch bis Sonntag genießen

Abschluss Konzerte im Grünen endet nach drei Wochen

Die letzten Tage des diesjährigen Chemnitzer Parksommers stehen an. Noch bis Sonntag wird jeden Tag ab 17 Uhr ein Mix aus Kinderprogramm, Yoga, Konzerten und Poetryslam geboten. Auf der Bühne steht am heutigen Mittwoch die siebenköpfige Gruppe Heated Land mit Indie-Folk. Laut Veranstalter haben ihre Lieder etwas Erhabenes - "ein unbedeutendes, winziges Ich inmitten einer unendlichen Natur."

Was gibt es die nächsten Tage zur hören?

Musik mit Herz kommt am morgigen Donnerstag mit Malte Vier auf die Bühne. Der Leipziger Musiker hält sich nicht an starre Genres und überschreitet gern einmal die Grenzen zwischen Pop- und klassischer Musik. Nachdem die Poetryslammer am Freitag zum letzten Mal ihre Wortkünste unter Beweis stellen, kann sich das Publikum am Samstag auf eine Chemnitzer Band freuen - O'Stereo lädt die Besucher auf eine musikalische Reise ein. Als Kinder der 1980er kaufen sie sich gern mal noch ein Radio und legen zum Entspannen das Handy weg. Dann hören sie im Kopf die Melodien von damals und basteln an ihren eigenen Liedern. Im Gepäck haben die Vier Schlagzeug, E-Gitarre, zwei E-Pianos und mehrstimmigem Gesang, der wie "ein Feuer im Glas ist, das nach Luft schreit und sich dann entzündet". Das letzte Konzert am Sonntag wird die Jeanine Vahldiek Band bestreiten. Das Duo Jeanine Vahldiek und Steffen Haßwill mit Harfe, Gesang und Percussion überzeugen. Die Songs mit Einflüssen aus Pop, Reggae, Jazz, alle selbst geschrieben und Szene gesetzt, lassen sich dabei nicht in eine Schublade stecken.

Alle Veranstaltungen kosten keinen Eintritt, können aber mit einem Obulus vor Ort oder einer Spende über die Plattform www.viele-schaffen-mehr.de/ parksommer2019 unterstützt werden, um das Festival auch im nächsten Jahr zu sichern.



Prospekte