Der amerikanische Traum geht weiter

Planung American Diner in Chemnitz baut Motel

der-amerikanische-traum-geht-weiter
Im Meyer"s Diner wird am 26. September ein Film gedreht, für den noch Komparsen gesucht werden. Foto: Steffi Hofmann

Zwei Herren aus Sachsen hatten einmal einen Traum: ein eigenes Diner-Restaurant im Stil des Lifestyle aus den USA. Daniel Meyer und Martin Herrmann haben diesen Traum 2014 in Chemnitz realisiert. Seit der Eröffnung des Meyer"s Diner gehören sie zu den Spitzenreitern der Gastronomie in der Stadt - fast jeden Abend ist das Lokal nach Angaben der Betreiber ausgebucht.

Schon Silvester soll alles fertig sein

Grund genug, einen neuen Traum anzugehen: ein Motel, direkt am Diner. Damit soll laut den Inhabern aber vor allem der Traum vieler Gäste wahr werden: "Nie wieder weg müssen." Sechs Zimmer auf zwei Etagen mit einem Parkplatz davor sind laut Herrmann im Bau. Zu Silvester soll das Millionenprojekt bereits seinen Türen öffnen. Von den Gästen gibt es schon jetzt Lob für die Investition in Chemnitz und erste Reservierungsanfragen für Zimmer.

Vor der Motel-Eröffnung macht das Diner aber noch in einer ganz anderen Branche von sich reden - in der Filmbranche. Am 26. September wird in dem Lokal an der Zwickauer Straße ein Kinofilm gedreht.

Meyer`s Diner bekommt Gastrolle

In dem Streifen "Die Unsichtbaren" der Ostlicht Filmproduktion aus Weimar geht es um die Einzelgängerin Sue. Nachdem sie mit einer von ihrer Mutter, einer Wissenschaftlerin, hergestellten Flüssigkeit in Berührung kommt, kann sie sich plötzlich unsichtbar machen.

Für die Story werden noch Komparsen im Alter zwischen 16 und 40 Jahre gesucht, die sich bei casting@ostlicht.de melden können. In die Mail sollten Angaben zu Alter, Körper- und Kleidergröße, Wohnort, Telefonnummer und ein Foto muss beigefügt werden.

Bewerbungen können noch bis zum 20. September eingereicht werden. Wegen des Filmdrehs ist das Diner am 26. September bis 18.00 Uhr geschlossen.