"Der Arbeitsmarkt ist weiterhin robust und positiv"

Arbeitsmarkt Saisonal bedingt mehr Arbeitslose im Dezember

der-arbeitsmarkt-ist-weiterhin-robust-und-positiv
Foto: Thomas Schmotz

Fast zehn Prozent weniger Arbeitslose als noch ein Jahr zuvor - so lautete Ende 2017 das Fazit der Chemnitzer Agentur für Arbeit. "Daran kann man gut erkennen, dass die Arbeitsmarktlage weiterhin robust und positiv ist", so Angelika Hugel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Chemnitz.

Vielfältige Förderrmöglichkeiten mit Blick nach vorn

Die Arbeitslosenquote betrug im Dezember 7,1 Prozent, das waren jedoch 0,1 Prozentpunkte mehr als im Vormonat. "Der Anstieg der Arbeitslosigkeit ist für den Dezember typisch, denn es sind vermehrt vorübergehende Arbeitslosmeldungen von Beschäftigten aus Außenberufen zu verzeichnen.

Dazu gehören beispielsweise das Baugewerbe oder der Garten- und Landschaftsbau. Dort gibt es in der kühleren Jahreszeit weniger zu tun", erläutert Angelika Hugel die aktuelle Entwicklung. Mit deutlich mehr als 2.000 Stellenangeboten gebe es auf der anderen Seite in Chemnitz eine Vielzahl von Beschäftigungsmöglichkeiten in verschiedenen Branchen und Berufen.

Hugel: "Wichtig ist in jedem Fall, den Blick nach vorn zu richten. So bietet es sich auch bei vorübergehender Arbeitslosigkeit an, die berufliche Qualifizierung unter die Lupe zu nehmen und bei Notwendigkeit die Kenntnisse zu erweitern oder aufzufrischen. Die Fördermöglichkeiten sind vielfältig."

"Tag der Bildung"

Schülerinnen und Schülern empfiehlt die Agentur für Arbeit eine frühzeitige Berufsorientierung. So lädt die Einrichtung am 27. Januar gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer zum "Tag der Bildung" ein. Die drei Häuser präsentieren Ausbildungsberufe, Weiterbildungs- und Studienangebote. Ein kostenloser Shuttlebus verbindet den Hauptbahnhof Chemnitz mit den drei Standorten im Stadtgebiet.