Der CFC-Kapitän und die "Kickerbande"

Aktion Dennis Grote begeisterte als Vorleser im Hort "Luri"

CFC-Spieler Dennis Grote kam als Vorleser in den Hort "Luri". Hier veranstaltete man die Projektwoche "ABC - Lesen tut nicht weh". Foto: Peggy Schellenberger

"ABC - Lesen tut nicht weh." Unter diesem Motto fand die erste Woche des Lesens in allen sächsischen Kitas und Horten des Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) statt. Im Chemnitzer Hort "Luri" hatte man mit Dennis Grote, dem Kapitän des Chemnitzer FC, einen prominenten Vorleser gewinnen können.

Kapitän zeigt ungeahnte Talente

Die Zweit- bis Viertklässler der Chemnitzer Ludwig-Richter Grundschule hatten Dennis Grote in ihr Lesezimmer geführt, umringten den CFC-Fußballer aufgedreht und waren schließlich mucksmäuschenstill, als er das Buch "Kickerbande" (Argon-Verlag) aufschlug. Die Kids hörten dem Fußballer, der sich als hervorragender Vorleser entpuppte, aufmerksam zu. "Wir freuen uns, dass der CFC unsere Einladung angenommen hat. Wir möchten auch dank prominenter Unterstützung das Lesen wieder stärker in den Mittelpunkt rücken", betonte Hortleiterin Johanna Seidel. In einem Bericht des CJD hieß es kürzlich, dass im Rahmen der Schuleingangsuntersuchungen in Sachsen 33,9 Prozent Auffälligkeiten beim Spracherwerb zeigten. In den Familien werde zu wenig miteinander gesprochen, erzählt und gelesen bzw. vorgelesen. Diesem Trend möchte man mit gezielter Förderung entgegenwirken.

1.000 Kinder beteiligt

Im Hort "Luri" wurde tatsächlich eifrig vorgelesen, und die Story der "Kickerbande" hatte das Interesse geweckt. Die Mädchen und Jungen hatten sich danach noch etliche Fragen an Dennis Grote ausgedacht. Und als der Fußballer schließlich die CFC-Poster mit seinem Autogramm verteilte, streckten die Kids drängelnd ihre Arme aus. "Das hänge ich mein Kinderzimmer. Ich finde es total cool, dass Dennis Grote vorgelesen hat. Ich spiele bei der USG Chemnitz und war sogar schon mal Einlaufkind beim CFC", freute sich der neunjährige Ruwen aufgeregt, dem Kapitän einmal persönlich die Hand zu schütteln.

An der Projektwoche "ABC - Lesen tut nicht weh" hatten sich 1.000 Kinder aus allen Kitas und Horten des CJD beteiligt.