Der Kaßberg bekommt eine neue Kita

Soziales Stadtrat beschließt Neubau mit 100 Plätzen

der-kassberg-bekommt-eine-neue-kita
Grünes Licht für einen Kita-Neubau auf dem Kaßberg hat der Stadtrat am Mittwoch gegeben. Foto: Andreas Seidel

Der Chemnitzer Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung die Errichtung einer neuen Kindertageseinrichtung auf dem Kaßberg beschlossen. 100 Plätze für Krippen- und Kindergartenkinder sollen an der Ecke Wielandstraße 4/Kaßbergstraße 17z durch die Heim gGmbH geschaffen und betrieben werden.

"Das Gelände ist großzügig und parkähnlich mit teilweise altem Baumbestand", heißt es in der Erklärung. Die Kindertageseinrichtung wird über eine Fläche von 2500 Quadratmeter verfügen. Der Neubau soll mit einer Solarthermie-Heizungsanlage ausgestattet werden.

Neue Kita als Integrativeinrichtung

Die Heim gGmbH wurde 1995 als hundertprozentiges Tochterunternehmen der Stadt Chemnitz gegründet. Ihr Leistungsspektrum umfasst die Bereiche ambulanter Angebote, stationäre Pflege, Behindertenhilfe, therapeutische und pädagogische Angebote für Erwachsene und Senioren. Die neue Kita auf dem Kaßberg ist als Integrativeinrichtung konzipiert.

Mehr Kindergartenplätze gibt es demnächst auch in Hutholz. Die Kita an der Fritz-Fritzsching-Straße soll saniert und ausgebaut werden. Durch die Einbeziehung des alten Jugendtreffs FF 55 können dort in Zukunft 204, statt bisher 115 Plätze angeboten werden. Der Jugendhilfeausschuss hat für die Modernisierung 2,6 Millionen Euro bewilligt.