Der Sonnenberg rollt um die Wette

Straßenfest Selbstgebaute Flitzer gingen Sonntag an den Start

Mit rotem Anstrich und Fahrradreifen ist dieser Flitzer startklar. Foto: haertelpress

Am Sonntagmittag stand in der Ludwig-Kirsch-Straße auf dem Sonnenberg kein Auto mehr. Stattdessen gingen hier verschiedene Seifenkisten in Position und traten beim nunmehr sechsten Spaßrennen gegeneinander an.

Auf der Rennstrecke von rund 350 Metern rollten die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen in ihren selbst gebauten Flitzern um die Wette. Die Fahrzeuge waren facettenreich und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Bereits bei der Auswahl der Reifen bewiesen die Teilnehmer Kreativität.

Mit Sicherheit und Kreativität an den Start

Um die Sicherheit für die jungen Fahrer und ihre Beifahrer zu gewähren, zählten funktionstüchtige Bremsen und eine einwandfreie Lenkung zu den grundlegenden Teilnahmebedingungen. Festes Schuhwerk, Schutzhelm und Handschuhe waren ebenfalls vorgeschrieben.

Losgerollt wurde um 12:30 Uhr. Begleitet von Musik und zahlreichen neugierigen Zuschauern, verwandelte sich das Spaßrennen in ein kleines Straßenfest.

Organisiert wurde das Ganze von einer Gruppe Jugendlicher der Pfarrei St. Joseph und dem Don Bosco Haus, das sich ebenfalls an der Ludwig-Kirsch-Straße befindet.