Detonation: Funkstreifenwagen in Luft gesprengt

Straftat Unbekannte verschaffen sich Zugang zu Chemnitzer Autohaus

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verschafften sich bislang unbekannte Täter gegen 4 Uhr Zugang zum Gelände eines Autohauses in der Müllerstraße Ecke Nordstraße. Dort beschädigten sich zwei auf einer Freifläche abgestellte Funkstreifenwagen des Typs VW Golf. Nach Informationen der Polizeidirektion Chemnitz und bisherigem Kenntnisstand schlugen die Täter an einem der Pkw die rechte Seitenscheibe ein und warfen bisher nicht näher bestimmte Sprengmittel in den Fahrzeuginnenraum. Durch die Detonation wurde dieser stark beschädigt und auch an dem anderen Wagen wurde eine Seitenscheibe zerschlagen. Die Höhe des Sachschadens ist bislang unbekannt.

Um die Täter zu überführen wurden unter anderem Fährtenhunde eingesetzt. Im Bereich Eckstraße/Hauboldstraße verliert sich ihre Spur jedoch. Die Fahrzeuge werden nun kriminaltechnisch untersucht. Die Ermittlungen führt derzeit das Dezernat Staatsschutz der Chemnitzer Kriminalpolizeiinspektion, wobei das PTAZ (Polizeiliches Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum) des Landeskriminalamtes Sachsen involviert ist. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise zum Tathergang und den Tätern. Telefon 0371 387-3448