Die 50.000. Seite läuft vom Band

Jubiläum Seit 1962 erscheint der Blick wöchentlich zweimal

Der BLICK erschien erstmals im Jahr 1962. Seit 1990 hat er sich zu einem der größten Anzeigenblätter entwickelt. In diesen Tagen wird die 50.000. BLICK-Seite gedruckt. Diesem Ereignis ist diese Ausgabe gewidmet. Jörg Berthold (li.), Mitarbeiter im Chemnitzer Druckzentrum, und BLICK-Geschäftsführer Tobias Schniggenfittig begutachten ein soeben gedrucktes Exemplar. Der BLICK beeindruckt nicht nur durch seinen Inhalt, sondern auch schon in drucktechnischer Hinsicht. Er erscheint jeden Mittwoch und Samstag mit einer Auflage von insgesamt rund 1.3 Millionen Exemplaren pro Woche. Für eine Ausgabe des BLICK werden - je nach Seitenanzahl - zwischen 45 und 63 Tonnen Papier verbraucht. Dabei handelt es sich durchweg um 100 Prozent Recyclingpapier, das in der Regel 45 Gramm pro Quadratmeter wiegt. Nach dem Druck werden in den BLICK je nach Nachfrage bis zu 20 Werbe-Beilagen automatisch eingesteckt.