"DIE AMIGOS" erobern die Herzen der Fans in der Stadthalle

Event Das erfolgreiche Schlagerduo war gestern in Chemnitz zu Gast

Wenn man von Superlativen spricht darf man die beiden Musiker und Brüder nämlich Bernd & Karl Heinz Ulrich aus dem hessischen Hungen, definitiv nicht vergessen. Seit nunmehr 49 Jahren sind die Beiden im Musikgeschäft tätig und 2020 feiern Sie ihr 50 jähriges Bühnenjubiläum. Gegründet wurde die Band 1970, zwar waren damals noch weitere Musiker am Start, aber seit dieser Zeit gab es mehrere Umbesetzungen. Erst 2006 gelang der richtige Durchbruch. In der TV Sendung "Achims Hitparade" mit dem Titel "Musikantenkönig" wurden sie Sieger. Weitere Erfolge ließen nicht lange auf dich warten. Im Jahr 2011 gewannen sie einen Echo. In Deutschland, Österreich und der Schweiz folgten bis heute mehr als 100 Gold und Platinschallplatten. Vor ein paar Wochen gab es auch bei Stefan Mross Sendung "Immer wieder Sonntags" Gold für die damaligen astronomischen Vorverkaufszahlen - so etwas hatte es vorher noch nicht gegeben.

Das erfolgreiche Schlagerduo war gestern in Chemnitz zu Gast. Die Fans waren zahlreich angereist und brachten den beiden "Hesse Buben" Blumen und Geschenke mit. Vor allem aber wollten sie die Lieder der sympathischen Hessen hören. Und damit kamen die Fans auf ihre Kosten, denn aus allen bisherigen Schaffensperioden erklangen die Meisterwerke. Darunter Santiago Blue, Weiße Kreuze, 110 KARAT, Legende von Babylon, Wie ein Feuerwerk, Dein Herz schlägt in mir, Angel Eyes, Rio Grande, Zauberland, Hoch auf den Eifelturm , Sommer 65 und, und, und. Einige der Lieder brachten Besucher zum Nachdenken, Andere versetzten die feierwütige Masse in Partystimmung - die Abwechslung war groß. Auch Daniel Gerard Oldie-Klassiker "Butterfly" aus dem Jahr 1971 gehörte dazu.

Nach einer kleinen Pause bgeann 2. Teil des Konzertabends. Bernd Ulrich moderierte wieder zwischen den Titeln und war immer zu Späßen aufgelegt. Wieder folgten unzählige Hits und dann kam das vorerst "letzte" Lied "Wir bleiben Amigos" - eine allbekannte Hymne der Musiker. Am Bühnenrand wurde es eng denn viele Fans wollten ihren Idolen ganz nahe sein. Nach tosenden Beifall und "Zugabe" Rufen gab es noch ein Hitmedley der aktuellsten Songs und ein Zweites mit Oldies vieler Musikerkollegen. Es folgte eine Autogrammstunde und Fotos durften natürlich auch nicht fehlen.