Die ganze Stadt in einem Spiel

Mit dem "Nischel" in den Blitzer

die-ganze-stadt-in-einem-spiel
In den Freie Presse-Shops gibt es das Spiel exklusiv zu kaufen. Foto: Toni Söll

Zum Verkauf stehen die Beyerstraße und die Oberfrohnaer Straße, der Südring, der Brühl, der Theaterplatz oder die Kauffahrtei. Auch das ACC, das Vita-Center und der Neefepark suchen einen neuen Besitzer - im neuen Monopoly der Stadt Chemnitz. Das beliebte Gesellschaftsspiel, das weltweit bereits 260 Millionen Mal verkauft wurde, erscheint pünktlich zum Weihnachtsgeschäft nun auch in der regionalen Version im Handel. Die hiesige Edition ist ein gemeinsames Projekt der Zwickauer Werbeagentur polar|1 und des Düsseldorfer Spieleverlags Winning Moves. Über 2.500 Chemnitzer Vorschläge für die Gestaltung des Spiels gemacht. Am Ende wurde über mehr als 330 vorgeschlagene Straßen abgestimmt, 22 davon haben es schließlich auf das Spielfeld geschafft.

Neben den gängigen Spielfiguren gibt es auch einen kleinen "Nischel"

Nach zehn Monaten Vorbereitung wurde gestern das Monopoly Chemnitz erstmals präsentiert. Das Spielbrett ziert ein Foto aus der Innenstadt, das extra für das Monopoly angefertigt wurde, informierte Florian Freitag von der Zwickauer Werbeagentur. Neben den 22 Straßen wurden viele Details des Spiels individualisiert und an die Stadt der Moderne angepasst. "Wir haben zum Beispiel als kleinen Gag, der einfach gut zu Chemnitz passt, ein Blitzer-Feld eingebaut", so Freitag. Zu den acht gängigen Monopoly-Figuren gibt es zudem einen kleinen "Nischel", mit dem über das Spielfeld gegangen werden kann. "Alle Spielfiguren an Chemnitz anzupassen, wäre zu teuer gewesen", erklärte Freitag. Das Chemnitz Monopoly kostet 49,95 Euro und ist bis zum 11. Dezember exklusiv in den Freie Presse-Shops erhältlich, danach in vielen weiteren Geschäften in Chemnitz und Umgebung. Jedem Spiel liegt ein Begleitheft bei, in dem zu jeder Straße Texte zu Geschichte und Besonderheiten aufgeführt sind.