• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Die guten und schlechten Seiten des Zuckers

Tipp Infotag im Gesundheitsamt zum Thema Ernährung und Süße

Zu einem Informationstag rund um die süße Sünde Zucker lädt das Gesundheitsamt der Stadt Chemnitz gemeinsam mit der Verbraucherzentrale für Montag, den 10. März, ein. Treffpunkt ist von 10 bis 15 Uhr im Raum 434 des Gesundheitsamtes im Haus Am Rathaus 8. An verschiedenen Stationen einer interaktiven Präsentation gibt es dort die Gelegenheit, sich mit der Chemie der Zuckerarten und anderer Süßungsmittel vertraut zu machen sowie mehr zu erfahren über die technologische Funktion des Zuckers in Lebensmitteln, die Energiebereitstellung und den Energieverbrauch bei Bewegung. "Die Besucher können eine Präsentation zum Anfassen erleben", kündigt Bianca Steinbock vom Gesundheitsamt an. Dabei gehe es keinesfalls darum, Zucker zu verteufeln. "Wir wollen nicht belehren oder Zucker als etwas Böses darstellen, da er in gewissem Maße, zum Beispiel in Form von Glukose für das Gehirn und unseren Denkprozess nötig ist", erläutert sie. Herausgefunden werden kann bei der Präsentation zum Beispiel, ob Erfrischungsgetränke mit Zucker oder mit Süßstoff gesüßt wurden. Dargestellt werden auch die Aufgaben verschiedener Zucker bei der Lebensmittelproduktion.

Ein weiterer, gerade für den alltäglichen Umgang mit Zucker wichtiger Schwerpunkt der interaktiven Ausstellung ist die Kennzeichnung der Zuckerarten und anderer Süßungsmittel auf Verpackungen. Geprüft wird dabei unter anderem, welche Kriterien hinter den Bezeichnungen "zuckerfrei" oder "ohne Zuckerzusatz" stehen. Bei diesem Informationstag ist Katrin Seyfert, Ernährungsberaterin der Verbraucherzentrale, Ansprechpartnerin für alle Fragen. Gruppen, die den Informationstag am 10. März besuchen möchten, werden um Voranmeldung gebeten - Ansprechpartnerin im Gesundheitsamt ist Anett Rast, Telefon 0371-4885390.