Die nächsten Siege im Visier

Eishockey ESV-Youngster wieder mit Überstunden

Über mangelnde Einsatzzeiten brauchen sich die Jugendspieler des ESV 03 in dieser Saison wirklich nicht beklagen. Am Wochenende mit zwei wichtigen Siegen aus Kassel zurückgekommen, haben die Cracks von Trainer Tobias Rentzsch den vierten Tabellenplatz in der DNL II Gruppe Nord nachdrücklich untermauert. "Auf die Entwicklung in den letzten Wochen und Monaten können wir stolz sein", zeigt sich der Übungsleiter zufrieden. Im Hessischen traf neben Erek Virch auch Samir Kharboutli je einmal und hat jetzt wie Patrick Fritz und David Wiesnet 19 Saisontreffer erzielt. Am kommenden Wochenende stehen für die ESV-Youngster weitere zwei Punktspiele an, erst am Samstag (Beginn: 17.30 Uhr, Eissporthalle Küchwald) gegen den ECC Preußen Berlin, ehe es am Sonntag zum souveränen Tabellenführer nach Weißwasser geht. Einige Spieler werden zudem am Freitag (20.00 Uhr) in der Regionalliga Ost der Männer für die Crashers gegen die Dresden Devils auflaufen und sich weitere Spielpraxis holen. Dabei ist ein Dreier praktisch sicher, da die Teufel all ihre zehn bisherigen Partien verloren. Nach dreiwöchiger Punktspielpause (nur unterbrochen durch das Benefizspiel, das knapp 1.000 Euro zu Gunsten benachteiligter Kinder einbrachte) hofft Crashers-Coach Torsten Buschmann seinen tschechischen Stürmer Vlastimil Pospisil wieder einsetzen zu können. Uhlig und Brady fallen dagegen längerfristig aus.