• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Die schwerste Probe!" oder ein Jahr, das unvergessen bleiben wird...

Juni Sven Hertwig über die Situation in der Reise- und Eventbranche

"2020 werden wir wahrscheinlich nie vergessen!", so Sven Hertwig Inhaber von exclusiv events und alltours Reisecenter Chemnitz. Seine beiden Branchen, Tourismus und Events, waren und sind immer noch unglaublich von der Corona Pandemie betroffen. Nach 23 Jahren harter Arbeit wurden wir in nur wenigen Monaten in eine geschäftliche Situation gebracht, welche ich so noch nie erlebt hatte. Im Reisebüro stornierten wir mehr oder weniger alle Reisen welche wir für 2020 gebucht hatten.

Neue Reisen kamen nicht dazu, da es die Reiselust schon gab aber die Bedingungen für entspanntes reisen nicht gegeben waren.

Diverse geplante Veranstaltungen konnten nicht stattfinden

In der Eventfirma mussten alle geplanten Events wie Fashion Day, Charlie Kinderfest, Public Viewing zur Fußball EM oder der Brauereimarkt abgesagt werden, da es ein Veranstaltungsverbot gab und weiterhin gibt. Kurz und gut war und ist es glaube ich die schwerste Probe seit ich selbstständig bin.

Da aber resignieren und aufgeben nicht in meinem sowie im Naturell meines Teams verankert ist, planten wir um.

Neue Formate wurden kreiert

Wir "erfanden" neue Event- und Vermarktungskonzepte und realisierten diese auch. Es entstanden Eventreihen wie "City Jazz & Friends", der neue "Fashion Day" für Oktober, das Imagevideo der Einzelhändler und Gastronomen unter dem Motto "Wir für Euch" oder die Planungen zu den Weihnachtsdekorationen in der Inneren Klosterstrasse und dem Rosenhof Chemnitz. Wir planten Marketingkampagnen für unsere Kunden und realisierten in unserer Aufgabe als Standortkoordination Rathaus Passagen und Rosenhof Chemnitz, unter anderem die Kampagne "Endlich wieder...!". Diese Kampagne sollte widerspiegeln, was, endlicher wieder, nach dem ersten Lockdown möglich war. Es war schön zu sehen, wie die Menschen darauf reagierten und in die City kamen.

Sie genossen die warme Junisonne, genossen einen Kaffee oder ein Eis und am Abend tranken Sie gemütlich ein Glas Wein in den innerstädtischen Restaurantterrassen. Das Ganze wie selbstverständlich und unter Einhaltung der gegebenen Hygieneregeln. Die "neue Normalität". Es war für unsere Branche und für uns als Macher, welche von Events, Menschen, Lebensfreude und Emotionen leben einfach wunderschön zu erleben. Jetzt haben wir Dezember und freuen uns schon wieder auf den Juni....