Die Toten Hosen starten in Chemnitz durch

Musik Beginn der "Gute Laune der Natur"-Tour

die-toten-hosen-starten-in-chemnitz-durch
Die Toten Hosen kommen am 5. November in die Messe Chemnitz. Foto: Semmel Concerts

In der Messe wird es am 5. November laut, schrill und Freunde spektakulärer Bühnenshows werden voll auf ihre Kosten kommen: Die Toten Hosen starten ihre "Laune der Natur"-Tour in Chemnitz.

Zehntes Nummer-Eins-Album

Im Mai erschien ihr mittlerweile zehntes Nummer-Eins-Album. Mit Titeln wie "Urknall", "Energie" oder "Eine handvoll Erde" widmen sich die Musiker darin Themen, die sie in den letzten Jahren beschädigt haben.

"Der Tod unseres Freundes und langjährigen Managers Jochen Hülder war ein Schock. Anderthalb Jahre später mussten wir auch von Wölli Abschied nehmen, der seinen Kampf gegen den Krebs verlor. Beide Erlebnisse haben uns wieder einmal klar gemacht, wie viel Glück wir einerseits als Band mit unserer Freundschaft haben und dass andererseits auch unsere Zeit nicht ewig währt", so Die Toten Hosen.

Das Leben feiern und Trauer verarbeiten

In ihren Liedern wollen sie also sowohl das Leben feiern als auch Trauer verarbeiten. Bei allem dürfe Humor nicht fehlen und trotzdem auch der Blick für die aktuellen politischen Geschehnisse.

Die Toten Hosen haben sich im Rahmen der Punkbewegung Anfang der 1980er-Jahre gegründet. 16 Studio- und sechs Konzertalben haben sie bereits veröffentlicht. Ihren Schwerpunkt legen die Musiker auf Livekonzerte und den nahen Kontakt zum Publikum.