• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Die Vermittler zwischen Mensch und Technik

Uni Ministerin besucht neuen Masterstudiengang in Chemnitz

Die TU Chemnitz bietet seit diesem Wintersemester den fakultätsübergreifenden Masterstudiengang "Human Factors" an, der Kompetenzen in Psychologie, Arbeitswissenschaft und Mensch-Computer-Interaktion gezielt vermittelt. "Der Bedarf an Fachkräften, die intelligente Technik entwickeln und steuern, nimmt rasant zu. Deshalb danke ich der TU Chemnitz, dass sie ihre Forschungserkenntnisse auf diesem Gebiet in einem neuen Studiengang an die Studierenden weitergibt", erklärte Sachsens Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange bei einem Besuch vergangene Woche. Absolventen des Masterstudiengangs "Human Factors" sind qualifiziert für Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten in Unternehmen, die technische Produkte für die Nutzung durch Menschen herstellen. Übergeordnete Tätigkeiten sind die Gestaltung, Analyse, Bewertung und Prüfung von Abläufen in sozio-technischen Systemen.

"Aufgaben, die bislang von Menschen übernommen wurden, gehen auf die Technik über. Die Absolventen dieses Studienganges werden wichtige Vermittler zwischen Mensch und Technik sein", sagte Stange und hofft: "Damit werden sie vielleicht die digitale Welt für uns alle etwas erlebbarer machen." Bisher haben sich 36 Studierende aus dem In- und Ausland eingeschrieben, darunter 20 Frauen.



Prospekte