Dieb besprüht Beamten mit Reizgas

Polizei Zwei Männer wollten Kosmetikartikel im Wert von 140 Euro klauen

Ein ertappter Ladendieb hat gestern bei der Flucht einen Polizeibeamten mit Reizgas besprüht. Zuvor hatten zwei Männer in einem Drogeriemarkt in der Stollberger Straße Parfum sowie Kosmetikartikel in einen Rucksack gepackt und wollten das Geschäft ohne zu zahlen verlassen. Zwei aufmerksame Mitarbeiterinnen hatten das Geschehen verfolgt und wollten die beiden Diebe am Verlassen des Ladens hindern, wobei einer der beiden fliehen konnte. Der zweite blieb allerdings mit dem Diebesgut im Wert von 140 Euro im Geschäft.

Hinzu kam kurz darauf ein Polizist im Dienstfrei, der den beiden Verkäuferinnen helfen wollte. Er beobachtete, dass der geflüchtete Dieb zum Geschäft zurückkehrte, offenbar um sein Fahrrad und seinen Rucksack zu holen. Als der Polizist auf ihn zugehen wollte, besprühte er diesen unvermittelt mit Reizgas. So konnte der Dieb erneut fliehen - allerdings ohne Rad und Rucksack. Gegen die beiden Täter wird nun wegen gemeinschaftlichen Diebstahls ermittelt, gegen den Geflüchteten außerdem wegen Körperverletzung.