• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Diese Acts kommen am Wochenende zum Parksommer

Open Air Falk Eidner und Sea of Love auf der Bühne im Chemnitzer Stadthallenpark

Dem Chemnitzer Musiker Falk Eidner gehört am 14. Juli ab 20 Uhr die Parksommer-Konzertbühne. Er geht seit 2014 abseits seiner Band "Kurfürst" auf neuen Solopfaden. Mit sensiblen deutschen Texten und warmen Akustikgitarren- und Pianosounds trat er bereits beim Finale des sächsischen Songslams und als Support-Act der Band "Glasperlenspiel" auf. Es folgten viele weitere Konzertabende weit über die Landesgrenzen hinaus und 2016 schließlich die Veröffentlichung seiner ersten CD "Alle singen laut".

Beim Parksommer wird ihn Guy Aud begleiten, Singer-Songwriter aus Leipzig mit israelischen Wurzeln, der dem Chemnitzer Publikum als ehemaliger Spielmacher des Chemnitzer Basketballteams Niners bekannt ist. Darüber hinaus unterstützt ihn mit einer kräftigen Stimme Johanna Glöckner von der Gruppe "Herzenssache".

Am Sonntag, zur Women's Night, steht "Sea of Love" alias Marie-Sophie Kanske aus Dresden, auf der Bühne im Grünen. "Ihre Lieder sind ihre Beute, zerbrechliche Popsongs im zarten Pelz heim getragen, basierend auf sphärischen Gitarren- oder Klavierlinien, die irgendwo zwischen Portishead, Cat Power, Azure Ray oder Hundreds pendeln, nur ab und an von knisternden Samples und wuchtigen Trommeln unterbrochen", kündigen die Macher des Parksommers an.



Prospekte