Drei Tatverdächtige nach mutmaßlicher Raubstraftat gestellt

Blaulicht Polizei sucht Zeugen zur Tat

In der Frankenberger Straße wurde gestern ein 59-Jähriger und sein 37-jähriger Begleiter von einer dreiköpfigen Gruppe angesprochen. Anschließend soll das Trio von den Beiden die Herausgabe von Bargeld gefordert haben, woraufhin es zum Streit zwischen den Männern kam.

In der Folge eskalierte der Disput und es kam zur Auseinandersetzung zwischen den Anwesenden, wobei der 59-Jährige von einem der Männer mit einem spitzen Gegenstand angegriffen worden sein soll. Verletzt wurde niemand. Eine zufällig vorbeifahrende Streifenwagenbesatzung bemerkte das Geschehen und konnte zwei Männer (21/marokkanische Staatsangehörigkeit, 25/algerische Staatsangehörigkeit) vor Ort stellen. Der dritte Mann (20/algerische Staatsangehörigkeit) flüchtete zunächst und wurde kurze Zeit später im Zuge der Tatortbereichsfahndung gestellt und vorläufig festgenommen.

 

 

Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurde das Trio nach den polizeilichen Maßnahmen aus der Dienststelle entlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Raubes sowie zum Geschehen und den Hintergründen der Tat aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter der Rufnummer 0371 5263-0 entgegen.