Dreifaches Neujahrsgeläut

Tipp Jahreswechsel im Kurort Hartha

Zur zwölften Silvesterwanderung durch den Tharandter Wald wird am Donnerstag, den 31. Dezember, um 13.30 Uhr auf dem Kurplatz im Kurort Hartha aufgebrochen. Auf verschiedenen Wegen geht es zu einem Picknickpunkt, wo die Kinder ein Glas heißer Punsch und die Erwachsenen Glühwein erwartet. Da die Temperaturen endlich sinken sollen, ist das gar keine schlechte Unterbrechung. Der Unkostenbeitrag der geführten Wanderung beträgt für Erwachsene 5 und für Kinder 3 Euro. Wer dann das neue Jahr auch gleich in Hartha begrüßen will, der kann das zu einer etwas anderen Uhrzeit tun. Denn Neujahr wird mit der Friedensglocke von 1517 zur Mittleren Ortszeit, also dem korrekten Zeitpunkt von Greenwich aus, berechnet, eingeläutet. Und das bedeutet, dass es auf den nach Winterzeit eingestellten Uhren bereits 0.05 Uhr und 49 Sekunden ist. Und um 0.08 Uhr und 53 Sekunden gibt es gleich noch einmal Glockenschläge, dann nämlich, weil die Wahre Ortszeit, die sich am Sonnenstand orientiert, es gebietet. Dreimal Neujahr feiern in einer Nacht. Guten Rutsch.