Dreifachhärtetest auf dem Küchwald-Eis

Eishockey Crashers mit hochkarätiger Gegnerschaft bei heimischem Turnier

Im Rahmen des TUR Isokinetik Eishockey Cups treten die Chemnitz Crashers am Wochenende zu gleich drei Heimspielen innerhalb von 48 Stunden an und bereiten sich damit intensivst auf die neue Regionalligaspielzeit vor. Im heimischen Küchwaldsportkomplex treffen die Männer des Spielertrainer-Duos Charousek/Rentzsch am Freitagabend (Beginn: 20 Uhr) auf den Drittligisten EXA IceFighters Leipzig, zum dem man ein freundschaftliches Verhältnis pflegt.

Härtetest gegen finnischen Drittligisten

Am Samstag (Beginn: 18.45 Uhr) geht es an gleicher Stelle gegen die Blue Devils aus Weiden, ebenfalls Oberligist, allerdings in der Südstaffel. Am Sonntag (Beginn: 14 Uhr) wird dann das Härtewochenende mit einem internationalen Test gegen Viikingit Jaakiekko Helsinki abgeschlossen, einem Drittligisten aus dem Land des aktuellen Weltmeisters Finnland. "Die Mannschaft soll langsam ihren Rhythmus finden", meint Sportchef Torsten Buschmann.

Ligastart am 21. September

Da es nahezu keine Änderungen des Spielkaders gab, kennt sich das Team bestens. Möglicherweise gibt es kurz vor Saisonstart noch einen Rückkehrer zu vermelden. Patrick Fritz (zuletzt in Pegnitz) könnte an seine alte Wirkungsstelle zurückkehren. Scharfer Ligastart ist am 21. September gegen die Eisbären Berlin Juniors.