• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz
Westsachsen

Dreispringer Max Heß springt zu fünftem Hallentitel

Leichtathletik Glatte 17 Meter als zweitbeste Leistung eines Europäers

Dreispringer Max Heß vom LAC Erdgas Chemnitz ist in Dortmund zum fünften Mal Deutscher Meister unter dem Hallendach geworden. Glatte 17 Meter im letzten Versuch sind in diesem Jahr die zweitbeste Leistung eines Europäers. Seine Teamkollegin Maria Purtsa erzielte 13,67 Meter und gewann damit die Bronzemedaille. Lediglich die Göttingerin Nele Eckhardt war um 18 Zentimeter besser. Ihren bereits sechsten deutschen Meistertitel unter dem Hallendach holte Kugelstoßerin Christina Schwanitz vom LV 90 Erzgebirge. Sie war mit einer Weite von 18,87 Metern erfolgreich.

Mehr zum Thema Leichtathletik: Corinna Schwab hat den Titel über 400 Meter bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften unter dem Hallendach in Dortmund geholt.



Prospekte