Drogen und Fahren bei roter Ampel: Skoda überschlägt sich

Polizei 29-jähriger Skoda-Fahrer verletzt

Am Donnerstag ereignete sich gegen 16.40 Uhr in Chemnitz, auf der Kreuzung Leipziger Straße/Salzstraße, ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurde ein Mensch verletzt und es entstand Sachschaden von 12.000 Euro. Ein 41-Jähriger war mit seinem Audi auf der Leipziger Straße unterwegs und beachtete vermutlich eine rote Ampel nicht. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Skoda. Dessen 29-jähriger Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Audi-Fahrer blieb unverletzt, stellte sich aber dennoch zur Blutentnahme einem Arzt. Ein durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine.