• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Drogenfund im Chemnitzer Zentrum: Ermittlungen gegen 32-Jährigen

Blaulicht Beamte finden 45,2 Gramm Crystal

OT Zentrum. 

Feuerwehr und Polizei kamen am Samstagabend im Chemnitzer Ortsteil Zentrum wegen des Verdachts eines Wohnungsbrandes in der Brückenstraße zum Einsatz. Das teilte die Chemnitzer Polizeidirektion am Sonntagvormittag mit.

Ermittlungen wurden aufgenommen

Eine Brandmeldeanlage löste aus und alarmierte die Einsatzkräfte. In der Wohnung, von welcher der Alarm ausging, konnte jedoch niemand angetroffen werden. Auch ein Brandgeschehen bestätigte sich nicht. Eine Speise im eingeschalteten Backofen löste vermutlich das Brandmeldesystem aus. Den Polizisten fiel jedoch noch etwas anderes ins Auge. Etwa 45,2 Gramm Crystal, weitere Betäubungsmittelutensilien und zwei elektronische Speichermedien konnten in der Wohnung fest- und sichergestellt werden.

Während der Maßnahmen kehrte der 32-jährige Mieter des betroffenen Wohnraumes zurück, woraufhin er vorläufig festgenommen wurde.

Nach Weisung der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurde die vorläufige Festnahme gegen den irakischen Staatsangehörigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aufgehoben. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln und wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. (Re)



Prospekte & Magazine