Drogenfunde im Zentrum und auf dem Sonnenberg

Polizei Dritte Komplexkontrolle gestern in Chemnitz durchgeführt

drogenfunde-im-zentrum-und-auf-dem-sonnenberg
Polizeieinsatz an der Zentralhaltestelle. Foto: Harry Härtel

OT Zentrum/OT Sonnenberg. Gestern kam es zu Großkontrollen im Chemnitzer Zentrum. 70 Beamte in Uniform und Zivil kontrollierten das Zentrum und den Sonnenberg, "um die Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität einzudämmen", heißt es offiziell. Es handelt sich dabei um die dritte Komplexkontrolle in diesem Jahr. Wieder wurden mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz gefunden.

Kontrollen waren erfolgreich

So wurde bei einem 36-Jährigen, welcher in den Nachmittagsstunden in der Jakobstraße an einer Bushaltestelle kontrolliert wurde, gut 1,2 Gramm Crystal gefunden. Wenig später fiel den Polizisten ein 21-Jähriger in der Straße der Nationen auf. Er hatte geringe Mengen Cannabis bei sich. Bei einer nahezu zeitgleich stattfindenden Kontrolle von mehreren Personen auf einem Spielplatz am Falkeplatz fanden die Beamten zwei Cliptütchen bei einem 16-Jährigen, in denen sich ebenfalls geringe Mengen Cannabis fanden.

Ecstasy bei Jugendlichen

Eine Gruppe junger Leute wurde am Abend in der Theaterstraße einer Kontrolle unterzogen. Dabei fanden sich bei einer 16-Jährigen eine Ecstasypille und darüber hinaus bei einem 19-Jährigen gut zehn Gramm Haschisch. Für den jungen Mann endete der Tag in Polizeigewahrsam - gegen ihn lag ein offener Haftbefehl vor. Er soll am heutigen Tag am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt werden. Zudem wird er sich wegen des Verdachtes des unerlaubten Besitzes sowie wegen des Verdachtes illegalen Handels von Betäubungsmitteln verantworten müssen. In allen Fällen wurden die aufgefundenen Betäubungsmittel sichergestellt.