• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Eberhard Ullmann, der Edelbastler von DKW

Schmuckstücke Sammler aus Chemnitz stellte am Sachsenring aus

Der Chemnitzer Motorrad-Fan, Sammler und Bastler Eberhard Ullmann gehört zur Generation, die schon nach dem 2. Weltkrieg die Rennen auf dem Sachsenring verfolgten.

"Mein Herz schlägt für den Motorsport und das bleibt auch so", schmunzelt der heute 77-Jährige am Wochenende auf dem Sachsenring und freut sich immer wieder, wenn er auf seine Original-DKW SS350 steigen kann und mit Schmackes die Sachsenring-Runden dreht.

Er fährt die DKW, mit der 1939 Walther Hamelehle den Großen Preis von Deutschland in der Klasse bis 350ccm gewinnen konnte. "Die fuhren damals eine Renndistanz von 400 Kilometern und das mit diesen Maschinen", urteilt Ullmann, der neben diesem Schmuckstück noch zwei DKW am Sachsenring ausstellte. Mit der einen 250er gewann 1938 Ewald Kluge den Europameisterschaftslauf und 1952 Hermann-Paul Müller das Sachsenringrennen. ww