Ein Anwalt und ein Engländer auf der Comedy-Bühne

Kabarett Aufführung im Chemnitzer Kabarettkeller

ein-anwalt-und-ein-englaender-auf-der-comedy-buehne
Johnny Armstrong in einer Kneipe in Berlin-Kreuzberg. Am Dienstag ist er in Chemnitz zu Gast. Foto: Hannes Caspar  Foto: Hannes Caspar

Am 22. Mai ab 20 Uhr ist im Chemnitzer Kabarettkeller wieder Comedylounge-Zeit. Zwei Herren wollen am kommenden Dienstag die Lachmuskeln der Besucher kitzeln. Den Anfang macht Dr. Dominik Herzog. Er ist Rechtsanwalt und macht Kabarett.

Geht das überhaupt? Ja, und es macht ihm sogar Spaß. Mittlerweile ist er mit mehreren Kabarettprogrammen auf den Bühnen der Republik unterwegs: "Recht geht heute anders" ist beispielsweise keineswegs nur für Paragrafenreiter und Hobbyjuristen, sondern für alle Rechthaber, Wichtigtuer und solche, die es werden wollen.

Schräger britischer Humor mit einer Portion Selbstironie

Ebenfalls auf der Comedybühne am kommenden Dienstag: Johnny Armstrong - ein "Einzeiler-Schnellfeuer-Komiker" aus Englands tiefem dunklen Norden. In der Kategorie "Alternativ" verbreitet er schrägsten britischen Humor, und zwar auf Deutsch. Bekannt ist Armstrong für seine Pointen-Dichte, die er mit einer gehörigen Portion Selbstironie zum Besten gibt. Seit kurzer Zeit zählt der Veteran der Londoner Comedy-Szene zur meist gefragten Humor-Spezies der Welt, wie er von sich behauptet. Viele sagten zudem, dass Johnny Armstrong die Monty Pythons verinnerlicht hätte.