Ein Bier für Chemnitz

Gerstensaft Marx Städter - die Neuen in der Stadt

ein-bier-fuer-chemnitz
An der Gondelstation am Schlossteich wurde zum Tag des deutschen Bieres Freibier ausgeschenkt. Foto: Toni Söll

"Es war einfach an der Zeit, ein modernes Bier mit Charakter zu brauen", bringt es Nicolle Schwabe, die Geschäftsführerin der Marx Chemnitzer Bier GmbH auf den Punkt. Das war auch die Initialzündung für die Geburtsstunde von Marx Städter, dem neuen Chemnitzer Bier, das sich seit März anschickt, die Chemnitzer Hopfengeschmäcker zu beglücken.

Entgegen aller Trends besinnt sich Marx Städter auf sein bodenständiges Handwerk: Ein wohlschmeckendes Bier mit markantem Geschmack. Marx Städter setzt sich aus drei erlesenen Hopfennoten zusammen und wird mit einem klassischen Pilsner Malz angereichert.

Das Bier kommt gut an

"Die ersten Reaktionen unserer Kunden sind durchweg positiv und bestärken uns in unserem Schaffen, ein charakteristisches Bier für Chemnitz zu brauen", ergänzt Nicolle Schwabe. Das originelle Design, das aus der Feder der Chemnitzer Werbeagentur Revolte stammt, schafft einen erfrischenden Kontrast zur stolzen Chemnitzer Bierbrautradition - welche seit Jahren durch die bekannten, einheimischen Biere Reichenbrander und Einsiedler hochgehalten wird.

Dass sich die Chemnitzer Biere dabei nicht gegenseitig auf den Füßen stehen, zeigt die Tatsache, dass Marx Städter nach dem "Lohnbrau-Prinzip" in Einsiedel als eigene Marke gebraut wird. Die'u-erst beliebten Bierkästen aus Holz werden von der Lebenshilfe Chemnitz e.V. in Handarbeit hergestellt.