Ein Fest für alle Kulturen - Amnesty lädt ein

Fest Amnesty International Chemnitz feiert am Weltflüchtlingstag

ein-fest-fuer-alle-kulturen-amnesty-laedt-ein
Foto: Radek Procyk/Getty Images

Am 20. Juni 2017 ist Weltflüchtlingstag. Auch dieses Jahr organisiert Amnesty International Chemnitz ein interkulturelles Fest für alle. Unter dem Motto "Wege verbinden" wird es von 15.00 bis 19.00 Uhr zahlreiche Infostände und Aktionsmöglichkeiten rund um den Roten Turm zum Thema Flucht, Asyl und Integration geben.

Was sagen die Veranstalter zum Fest?

Michelle Tredup, die Sprecherin der Amnesty International Stadtgruppe Chemnitz, sagt dazu: "Die Lebenswege der Menschen, die nach Chemnitz gekommen sind, sind vielfältig - genau wie die Menschen, die sie beschreiten. Am Weltflüchtlingstag wollen wir diese Geschichten erfahrbar machen, wollen zu einem Fest zusammenkommen, Begegnungen schaffen und gemeinsam ein Zeichen für die Menschenrechte und ein weltoffenes Chemnitz setzen."

Wissen vermitteln und Unterhaltung bieten

Ein breites Aktionsbündnis aus Vereinen, Initiativen, Parteien und Gewerkschaften wird die Besucher deshalb über Fluchtursachen, Unterbringungssituation, Zugang zu Bildung und Arbeit, Integration und gesellschaftliche Teilhabe aufklären.

Zudem sind verschiedene Spiel- und Bastelangebote für die Kinder geplant sowie ein Chemnitz-Quiz oder die Möglichkeit, an Integrationstests sein Wissen unter Beweis zu stellen. Zusätzlich werden auf einer Bühne Redebeiträgen und kulturellen Darbietungen präsentiert.