Ein Hauch von Antike auf dem Kaßberg

Menschen Kunsthandwerker Markus Gruner fertigt römischen Schmuck an

ein-hauch-von-antike-auf-dem-kassberg
Markus Gruner zeigt in seinem Atelier Pressblecharbeiten. Heute können ihm Interessierte gern über die Schulter schauen. Foto: Steffi Hofmann

70 Kunsthandwerker aus dem Kammerbezirk Chemnitz öffnen an diesem Wochenende ihre Werkstätten oder Ateliers, um Interessierten einen Einblick in ihre Welt zu geben. Die Welt von Markus Gruner ist die der römischen Antike. In seinem kleinen Atelier namens artaes, auf der Georg-Landgraf-Straße 34 des Kaßbergs, zeigt er Repliken römischen Schmuckes, Münzen, Kleinplastiken, Zierbleche, Anhänger, Ketten und Wandbilder.

"Archäotechnik" nennt sich das Handwerk

Vor etwa 20 Jahren hat Gruner angefangen, sich mit dem Thema Bronzeguss zu beschäftigen. "Ich bin eigentlich Architekt, habe mich aber schon immer für die Verbindung von Handwerk und Feuer interessiert", erzählt er. In einem Gießofen auf der Würzburger Straße stellt er sich seine Bronze- und Messinglegierungen her, in seinem Atelier auf dem Kaßberg verpasst er ihnen den Feinschliff. Archäotechnik nennt sich das, was Markus Gruner da tut.

Sein Wissen über das Blechpressen oder Emaillieren hat er sich autodidaktisch erworben. Und er möchte es gern weitergeben. Markus Gruner veranstaltet regelmäßig Workshops und besondere Führungen, zum Beispiel zum Thema Metall, im Archäologiemuseum smac. Auch im Bereich der Museumspädagogik ist der Chemnitzer tätig. Kinder und Jugendliche fernab von Smartphone und Computer für die Geschichte und alte Handwerkstechniken zu begeistern, ist sein Ziel. "Manche Kinder hatten mit zehn oder zwölf Jahren noch nie einen Hammer in der Hand", stellt Gruner fest.

Workshop im smac

Seine nächste Themenführung samt Workshop zum Schwerpunkt antike Wurfwaffen findet am 19. April um 17 Uhr im smac statt. Im Rahmen der Kunsthandwerkstage hat das Atelier artaes am heutigen Samstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am morgigen Sonntag um 18 Uhr findet zudem die Finissage der Ausstellung "Farbe und Gefühl" von Monique Kindermann statt, die derzeit ihre Ölmalerei im Atelier zeigt.