Ein ICE für mehr Fachkräfte

Kampagne CWE startet am 21. Dezember Bewerber-Aktion mit Firmen aus der Region

ein-ice-fuer-mehr-fachkraefte
Foto: Harry Härtel

Einen ICE in Chemnitz - das hat es lange nicht gegeben. Und es wird wohl auch noch ein paar Jahre dauern, bis die Hochgeschwindigkeitszüge wieder regelmäßig den Chemnitzer Bahnhof anfahren. Vor diesem Hintergrund ist der Sonderzug der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungs-GmbH (CWE) am 21. Dezember eine kleine Sensation. Die Idee: Im Rahmen der Fachkräftekampagne "Chemnitz zieht an" fährt ein ICE Pendler von Nürnberg nach Chemnitz - direkt und kostenlos.

Treffpunkt: 15 Uhr in Nürnberg

Mit an Bord sind Personalverantwortliche von Firmen aus der Region, die freie Stellen haben und unterwegs bei Hochgeschwindigkeit Bewerbungsgespräche führen. "Bewerberzuzug" heißt die Aktion, an der CWE-Geschäftsführer Sören Uhle und sein Team seit rund einem Jahr arbeiten. Sie habe Symbolwirkung. Insgesamt gibt es Platz für 120 Bewerber. Interessierte können im Internetportal "Chemnitz zieht an" ein Profil anlegen, die CWE sucht dazu passende Firmen. Bei dem Schienenfahrzeug handelt sich übrigens um einen ICE der dieselelektrischen Baureihe 605, der am 21. Dezember seine letzte Fahrt antreten wird. Der "Bewerberzuzug" startet um 15 Uhr am Nürnberger Hauptbahnhof. Interessierte können sich bis zum 21. Dezember unter www.bewerberzuzug.de anmelden.