• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ein Karussell auf der Drehbühne

Theater Mit Kinderprogramm, Vernissage und Eröffnungsgala startet Schauspielhaus in die Saison

Die ersten Stücke sind schon gespielt im Schauspielhaus. Am Samstag kommt es nun zur "offiziellen" Spielzeiteröffnung von Schauspiel und Figurentheater beim bunten Theaterfest für große und kleine Freunde der Bühnenkunst. Dabei geht es ab 15 Uhr zunächst beim Kinderfest zur Sache: Die Drehbühne verwandelt sich in ein Karussell, ein Sport- und Spieleparcours wird aufgebaut. Zar Wasserwirbels Unterwasserwelt aus dem kommenden gleichnamigen Weihnachtsmärchen und eine Kostümecke, Bastelstraße und Schminkabteilung erwarten die kleinen Gäste. Das Theaterrestaurant "Exil" wartet parallel mit einem alternativen Markt auf, damit den Eltern derweil nicht langweilig wird. Auch die Theaterpädagogen sind vor Ort und beantworten die Fragen der Kinder und ihrer Eltern zum kommenden Programm. Um 18.30 Uhr wird dann im Seitenflügel des Schauspielhausfoyers eine Vernissage zur kommenden Studioinszenierung "Lenz. Festung. Ich" gefeiert: Studierende des Masterstudiengangs Bühnenbild/Szenischer Raum der TU Berlin hatten Ideen zur Ausstattung des Stückes entwickelt, das der Schauspielnachwuchs des Studios ab 8. Oktober zeigen wird. Die Projektergebnisse werden nun in einer Ausstellung im Foyer gezeigt. Um 19.30 Uhr startet schließlich die große Spielzeiteröffnungsgala im Großen Saal des Schauspielhauses. Ausschnitte aus künftigen Inszenierungen in Schauspiel und Figurentheater, skurrile Videobotschaften und die ersten Auftritte der neu engagierten Schauspieler sind unter anderem dafür angekündigt - der Eintritt zur Gala ist frei. Der Abend beschlossen wird dann im "Exil", wo bis zum Morgengrauen für Partystimmung bei Musik und kühlen Getränken gesorgt wird.



Prospekte