• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Corinna Meinel ist neue Leiterin der Chemnitzer Stadtbibliothek

Menschen Ein Ort, an dem sich Menschen gern aufhalten sollen

Nachdem in diesem Jahr die langjährige Leiterin der Stadtbibliothek, Elke Beer, in den Ruhestand ging, gibt es nun ein neues Gesicht auf dem Direktorenposten: Corinna Meinel hat die Leitung der Einrichtung übernommen. In den vergangenen vier Jahren arbeitete sie im Leitungsstab der Universitätsbibliothek Passau, davor war sie an der Uni-Bibliothek in Leipzig tätig.

Neue Leiterin stammt aus Mittelsachsen

In Leipzig studierte sie Geschichte und Soziologie. Ursprünglich aus Brand-Erbisdorf stammend, freut sich die 38-Jährige nun, in die Heimat zurückgekehrt zu sein und in Chemnitz ihre neue Wirkungsstätte gefunden zu haben. Die Stadtbibliothek soll unter der Leitung von Corinna Meinel auch weiterhin ein Ort sein, der es allen Chemnitzer ermöglicht, sich zu informieren, Kultur zu genießen und dort gern ihre Zeit zu verbringen. "Gemeinsam mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möchte ich die Einrichtung als einen offenen Ort für Information, Wissen und Kultur für alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt gestalten", sagt Corinna Meinel. Konkrete Konzepte möchte die frisch gebackene Direktorin noch nicht vorstellen. Nur so viel: Die Stadtbibliothek soll ein inklusiver Ort sein, in dem sich Menschen gern aufhalten.