Ein Platz im Goldenen Buch

Turnen WM-Siegerin Schäfer erhält besondere Ehrung

ein-platz-im-goldenen-buch
Ein spannender Tag für den Vereinsnachwuchs: Weltmeisterin Pauline Schäfer brachte die Goldmedaille nach Chemnitz. Foto: Andreas Seidel

Kaum zurück aus dem kanadischen Montreal, durfte Pauline Schäfer diese Woche eine Unterschrift der ganz besonderen Art leisten. Die Turnerin vom TuS Chemnitz-Altendorf trug sich nach ihrem WM-Gold am Schwebebalken in das Goldene Buch der Stadt ein.

Zu den Gratulanten gehörte auch Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig. "Es war ein spannender Wettkampf und ich habe großen Respekt vor dieser Leistung. Die Goldmedaille ist ein weiterer Beleg für die hervorragende Arbeit, die am Chemnitzer Olympia-Stützpunkt geleistet wird. Daher möchte ich auch vielen Dank an die Trainerin Gabi Frehse sagen", so das Stadtoberhaupt.

Mit dem WM-Sieg der Turnerin erhofft sich die Stadt nun auch die notwendigen Fördermittel vom Bund für den Chemnitzer Olympiastützpunkt. Für rund acht Millionen Euro soll auf dem Gelände des Sportforums eine zweite Halle für bessere Trainingsbedingungen entstehen.

Laut Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig gebe es keinen besseren Beweis, dass Kunstturnen hier in einer exzellenten Art und Weise trainiert und auch international zum Erfolg gebracht wird. Pauline Schäfer habe ein goldenes Siegel unter den Fördermittelantrag gesetzt.