Ein Prosit auf den Advent

Glühwein, Jagertee, Grog... Auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt ist Anstoßen ausdrücklich erlaubt. Und es gehört einfach zum zünftigen Bummel durch die Buden-Stadt. Die gute Nachricht: In diesem Jahr können sich die Besucher erstmals bis 21 Uhr Zeit lassen. Denn der Weihnachtsmarkt hat eine ganze Stunde länger geöffnet als zuvor. Für manche ist da durchhalten angesagt. Das trifft übrigens auch auf die große Weihnachtsfichte zu. Die stolze Höhe von 30 Metern täuscht nicht darüber hinweg, dass die Äste des Baumes aus dem Vogtländischen jetzt schon ganz schön der Erdanziehungskraft unterliegen. Macht nichts, sagt der froh gelaunte Bummler, die Staude trinke ich mir schön... Na dann Prost!