Ein Tag im Zeichen des Friedens

Erinnerung Kunst, Konzerte und Filme am Dienstag

Am 5. März jährt sich der Bombenangriff auf Chemnitz im Zweiten Weltkrieg zum 74. Mal. Die Stadt will am Dienstag traditionell ein Zeichen für Demokratie, Toleranz, ein friedliches Miteinander und Weltoffenheit, gegen Hass und Neofaschismus setzen. "Die Ereignisse im Spätsommer 2018 waren für uns ein Grund mehr, am Friedenstag festzuhalten", sagte Sabine Kühnrich von der AG Chemnitzer Friedenstag, die den Aktionstag organisiert.

Gedenkveranstaltung auf dem städtischen Friedhof

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig lädt anlässlich des Friedenstages am 5. März um 10 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung auf den städtischen Friedhof ein. Am Mahnmal für die Opfer der Bombardierung der Stadt soll ein Kranz niedergelegt werden. Mit Schülern der Annenschule, die gemeinsam mit der städtischen Kinderbeauftragten Gedanken zum Thema entwickelt haben und diese vorstellen, wird an die Opfer der Zerstörung erinnert.

Weitere Programmpunkte

Um 11 wird auf dem Neumarkt eine Aktionsfläche zum Chemnitzer Friedenstag eröffnet. Darauf gibt es zum Beispiel ab 13 Uhr ein Friedenspuzzle zu lösen, das Chemnitzer Schüler der Sprachheilschule, der Georg-Weerth-Oberschule, der Rosa-Luxemburg-Grundschule und anderer gemeinsam mit dem Verein KJF gestaltet haben. Ab 14 Uhr informiert der Aktionsstand "Red-Hand-Day" über die Rekrutierung von Kindern als Soldaten. Im Rathaus besteht von 12 bis 16 Uhr zu jeder vollen Stunde die Möglichkeit, einen Film mit Geschichten Chemnitzer Zeitzeugen anzuschauen. Er zeigt, wie Kinder sich in Kriegszeiten fühlen und wie schwer es ist, diese Erlebnisse zu verarbeiten. Um 17 Uhr starten die jährlichen Friedenswege an verschiedenen Kirchen, die um 18 Uhr alle auf dem Neumarkt zusammenkommen. Dort findet die Veranstaltung "Frieden im Dialog" statt. Erstmals wird es Musik des Blechbläserensembles der Robert-Schumann-Philharmonie von den Balkonen des Rathauses und der Galerie Roter Turm zu hören geben. Im Schauspielhaus beginnt um 19.30 Uhr eine szenische Lesung mit der Schauspielerin Corinna Harfouch, dem Musiker Hannes Gwisdek und der Bildenden Künstler Helge Leiberg.

Das komplette Programm zum Chemnitzer Friedenstag ist unter www.chemnitzer-friedenstag-2019.de zu lesen.