Einbrecher nach zwölf Minuten schon gefasst

Polizei Fahrzeugeinbrecher aus Chemnitz kommt nicht weit

einbrecher-nach-zwoelf-minuten-schon-gefasst
Foto: Harry Härtel

Am Montagabend war ein 35-jähriger Anwohner der Gustav-Freytag-Straße aufgrund ungewöhnlicher Geräusche gegen 1.45 Uhr auf das Straßengeschehen aufmerksam geworden und hatte sich zu seinem Fenster begeben. Beim Hinausschauen sah er, wie sich eine Person in dunklem Kapuzenpullover an einem Mercedes zu schaffen machte. Kurz darauf schlug der Unbekannte eine Seitenscheibe des Wagens ein, machte sich danach jedoch auf und davon in Richtung Annaberger Straße stadtauswärts.

Der 35-Jährige alarmierte die Polizei und die Besatzung zweier Streifenwagen suchte daraufhin die nähere Umgebung nach dem Täter ab. Nur zwölf Minuten nach der Tat wurde ein Mann auf der Florian-Geyer-Straße/Straßburger Straße ausfindig gemacht, der auf die Täterbeschreibung passte. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und nach der Vernehmung am heutigen Vormittag wieder frei gelassen.

Die Ermittlungen laufen nun und es wird geprüft, ob der Mann noch für weitere Verbrechen dieser Art als Täter in Frage kommt. In der vergangenen Nacht wurden weitere Fahrzeugeinbrüche gemeldet. Unter anderem in der Annaberger Straße (VW) und der Zwickauer Straße (Pkw Ford).