Einschränkungen zum 1. Mai in Chemnitz

Aktion Überblick über alle gesperrten Straßen und Parkplätze

einschraenkungen-zum-1-mai-in-chemnitz
Foto: Harry Härtel/Härtelpress

Am 1. Mai wird in Chemnitz eine Art Ausnahmezustand eintreten. Zahlreiche Versammlungen und Veranstaltungen wurden angemeldet, unter anderen vom DGB Stadtverband Chemnitz, dem Studentenrat TU Chemnitz, dem Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V., dem Kulturbündnis "Hand in Hand" und dem Bündnis Chemnitz Nazifrei. Die Partei Der III. Weg hat eine Demonstration und mehrere Kundgebungen angemeldet.

Deshalb wird es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich der Chemnitzer Innenstadt und teilweise auf dem Sonnenberg kommen.

Hier der Überblick über die Zeiten der Sperrungen:

Ab 4.30 Uhr wird es folgende Sperrungen geben:

- Bahnhofstraße ab Zschopauer Straße in Richtung Augustusburger Straße

- Bahnhofstraße ab Waisenstraße in Richtung Brückenstraße

- Brückenstraße ab Straße der Nationen in Richtung Bahnhofstraße

- Augustusburger Straße ab Zieschestraße in Richtung Bahnhofstraße

Ab 6 Uhr:

- Promenadenstraße zwischen Hartmannstraße und Theunertstraße (rechtsseitig) Halteverbot

- Parkplatz an der Arndtstraße wird komplett gesperrt

Ab 7 Uhr:

- Augustusburger Straße ab Schüffnerstraße in Richtung Zietenstraße sowie ab Hans-Sachs-Straße in Richtung Clausstraße gesperrt

Ab 10 Uhr betreffen die Sperrungen folgende Straßen:

- Bahnhofstraße ab Annaberger Straße in Richtung Zschopauer Straße

- Dresdner Straße ab Fürstenstraße in Richtung Waisenstraße

- Zietenstraße ab Jacobstraße in Richtung Augustusburger Straße

- Clausstraße ab Bernhardstraße in Richtung Augustusburger Straße

- Zschopauer Straße ab Ritterstraße in Richtung Bahnhofstraße

Bereits ab dem 30. April 2018, 10 Uhr ist der Parkplatz Waisenstraße gesperrt. Er steht bis zum 2. Mai, 14 Uhr nicht zur Verfügung. Ab 22 Uhr erfolgt die Sperrung des Parkplatzes an der Johanniskirche.

Parken:

Im Bereich Sonnenberg kommt es zu Einschränkungen durch Halteverbote. Am Morgen des 1. Mai müssen widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge auf Kosten der Halter abgeschleppt werden.